rutschhemmende Fliese in metzgerei

Fliesen für den gewerblichen Bereich

Dank ihrer hohen Widerstandsfähigkeit gegen alle möglichen Belastungen und aufgrund ihrer Langlebigkeit sind Fliesen auch in gewerblichen Bereichen ein optimaler Bodenbelag. Hier muss man allerdings bei der Auswahl der Fliesen Vorsicht sein. Nicht alle Fliesenarten eignen sich auch für den Einsatz in Arbeitsräumen und im öffentlichen Raum. Auf welche Kriterien es ankommt und worauf Sie beim Auswählen der Fliesen unbedingt achten müssen, haben wir deshalb hier einmal übersichtlich für Sie zusammengestellt.

Was gilt als "gewerblich"?

bäckerei wörz hat fliesen von kemmler schöner boden

Gewerblicher Bereich bedeutet - auf Fliesen bezogen - jede Stätte oder Räumlichkeit, in der öffentlicher Personenverkehr stattfindet. Darunter versteht man neben Arbeitsräumlichkeiten auch Sportstätten, Schulen, Arztpraxen oder Veranstaltungsräume, selbst wenn sie keine gewerblichen "Arbeitsstätten" im eigentlichen Sinn sind. Bei der Ausführung sind in diesem Fall dann auch unbedingt alle geltenden Vorschriften (DIN, DIN EN, BG-Regeln, ZBD Merkblätter) genauestens einzuhalten, da sonst Unfallgefahr oder Gesundheitsrisiken bzw. in manchen Bereichen auch Hygienerisiken drohen können. In Einzelfällen wird das gerne einmal übersehen, und dann sind die verwendeten Fliesen im gewerblichen Bereich nicht geeignet.

Fliesen im gewerblichen Bereich: Rutschhemmung

In allen Bereichen, in denen öffentlicher Personenverkehr stattfindet oder die gewerblich genutzt werden, dürfen Sie ausschließlich Fliesen mit vom Hersteller ausgewiesener und geprüfter Rutschfestigkeitsklasse verwenden. R9 ist hier der Mindeststandard. Besser in öffentlich genutzten Räumen ist die Rutschfestigkeitsklasse R10 oder R11. Gibt es abschüssige Stellen oder Steigungen oder besteht die Gefahr, dass viel Nässe eingetragen wird (etwa in Treppenhäusern) ist Klasse R12 oder R13 zu empfehlen.

betonoptikfliese im treppenhaus

Klasse A-C

Welnessbereich Seehotel Wiesler

Die Klassen A - C gelten nur für Bereiche, die gewöhnlich barfuß betreten werden. Dazu gehören alle öffentlich zugänglichen Duschen, Saunen, Schwimmbäder und Poolbereiche. Auch hier ist von Klasse A abzuraten - sie ist für vorwiegend trockene Bereiche geeignet, in denen selten Wasser auf dem Boden steht. Klasse B ist ein im Hinblick auf die Sicherheit ausreichender Mindeststandard, bei Gefälleausbildungen oder besonders schwierigen Bereichen ist auf jeden Fall Klasse C empfehlenswert.

Werden diese Vorschriften nicht eingehalten, besteht für alle Personen in diesen Räumlichkeiten oder Gebäuden ein hohes Sicherheitsrisiko - und der Betreiber handelt in jedem Fall fahrlässig. In einzelnen Bereichen (etwa Großküchen) kann auch der Einsatz von profilierten Fliesen sinnvoll oder sogar vorgeschrieben sein (fetthaltige Abfälle auf dem Boden erhöhen die Rutschgefahr noch einmal deutlich). Auch der sogenannte Verdrängungsraum kann in einzelnen Bereichen zusätzlich vorgeschrieben sein.


Gewerbefliesen: Abriebfestigkeit

Dass die Belastung gerade für Bodenfliesen in öffentlich zugänglichen Räumen deutlich höher ist als im Privathaushalt, leuchtet ein. Deshalb sollte auch die Abriebklasse entsprechend hoch gewählt werden. Bei glasierten Fliesen sollten Sie mindestens Klasse 4, besser noch Klasse 5 verwenden - damit der Fliesenbelag den auftretenden Belastungen auch dauerhaft gewachsen ist. Oder Sie verwenden statt glasierter Fliesen gleich hochwertiges Feinsteinzeug - dem ist an Härte kaum etwas überlegen:


Fliesen im gewerblichen Bereich - andere Ansprüche

Je nach auftretenden Belastungen für Fliesen können noch zusätzlich für einzelne Bereiche besondere Anforderungen bestehen (zum Beispiel im Hinblick auf die Hygiene in Krankenhäusern oder lebensmittelverarbeitenden Bereichen oder die Säure- und Laugenfestigkeit in chemischen Betrieben). Die Anforderungen richten sich dann jeweils genau nach den Anforderungen des besonderen Bereichs und müssen ebenfalls zwingend eingehalten werden.

Wenn Sie noch mehr Fragen zu Gewerbefliesen haben, oder fundierte Hilfe bei der Auswahl der optimalen Fliese für Ihren Einsatzbereich möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unseren Experten. Wir helfen Ihnen gerne!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

badezimmer wand und bodenfliesen

Unterschied zwischen Wand- und Bodenfliesen.

Auf den ersten Blick scheinen sich Wand- und Bodenfliesen zu ähneln. Technisch stimmt das aber keinesfalls - der Unterschied könnte größer nicht sein. Was Bodenfliesen und Wandfliesen jeweils auszeichnet, haben wir hier für Sie zusammengestellt.
die aktuellsten trendfliesen

Fliesen-Trends 2017.

Nicht nur in der Mode, sondern auch beim Innenraumdesign gibt es Strömungen, die sich von Jahr zu Jahr verändern. Viele Trends die schon im letzten Jahr begannen, setzen sich im neuen Jahr ungehindert fort.
steingut steinzeug was ist der unterschied

Steingut, Steinzeug oder Feinsteinzeug? Was ist der Unterschied.

Es gibt Unterschiede in der Materialzusammensetzung, der Oberfläche sowie der Frostbeständigkeit
Expertentipp XLplan

Das Kemmler-Nivelliersystem XL-Plan.

Fliesen Nivelliersystem XL plan von Kemmler zur planen Verlegung von Fliesen – einfach, schnell & unkompliziert. Jetzt informieren!