Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Rutschhemmung bei Fliesen – warum sie wichtig ist

Rutschhemmende Fliesen bedeuten Sicherheit für Sie und Ihre Familie. Sie minimieren das Risiko hinzufallen und sind daher gerade im Dusch- und Außenbereich sehr zu empfehlen. Auch optisch passen rutschhemmende Fliesen mit ihren oft weichen und leicht strukturierten Oberflächen perfekt in jede moderne Wohnumgebung.


Sind rutschhemmende Fliesen Pflicht?

Zwingend vorgeschrieben sind rutschhemmende Fliesen nur für gewerbliche oder öffentliche Bereiche und ganz besonders für öffentlich zugängliche Nassbereiche (etwa Schwimmbäder und Umkleidekabinen). Im privaten Bereich gibt es keine solche Vorschrift - gesetzlich jedenfalls nicht.

Das bedeutet aber nicht, dass rutschhemmende Fliesen in privaten Wohnbereichen nicht sinnvoll wären - ganz im Gegenteil. Rutschfeste Fliesen verhindern schwere Unfälle und Stürze im Badezimmer, vor der Kellersauna oder auf der Terrasse, die durch Ausgleiten verursacht würden.


Klasseneinteilung für die Rutschhemmung

Wie rutschhemmend und sicher eine Fliese für Sie ist, erkennen Sie an den Rutschfestigkeitsklassen R 9 bis R 13. Ein zusätzliches A, B oder C bedeutet, dass sich die Fliese auch optimal für Barfußbereiche wie Duschböden verwenden lässt.

Fliesen der Klasse R 9 und R 10 bieten eine geringe bis durchschnittliche Rutschhemmung. Eine höhere Rutschsicherheit bieten erst Fliesen aber der Klasse R 11. In den Klassen R 12 und R 13 finden Sie Fliesen mit sehr hoher Rutschsicherheit.

Wenn Sie Fliesen für das Badezimmer aussuchen, sollten Sie außerdem immer auf den A-B-C- Wert achten. Klasse A eignet sich für alle Bereiche, die nur gelegentlich nass oder Feucht sein können (im Schwimmbad etwa ein Umkleideraum). Klasse B wird im öffentlichen Bereich beispielsweise für Duschräume oder Schwimmbadumrandungen verwendet, Klasse C für alle Bereiche die dauerhaft nass sind oder unter Wasser liegen (wie etwa ein Durchschreitebecken). Wie hoch Sie persönlich das Maß für Ihre Sicherheit anlegen, bleibt dabei Ihnen überlassen.


Rutschsichere Fliesen kaufen

Die Auswahl ist groß: Mosaike zum Beispiel erhöhen die Trittsicherheit allein durch ihren Fugenanteil und sind in vielen Varianten, Farben und Materialien lieferbar. Sie können sogar bestimmte Glasmosaike in Ihrer Dusche verlegen! Bei größeren Formaten empfehlen wir für Bad und Außenbereich gern Fliesen ab Klasse R 10. Sie bieten Ihnen den optimalen Grip, ohne Abstriche an Ästhetik und Wohnlichkeit.

Gern beraten wir Sie persönlich zu rutschhemmenden Materialien, und welche Gestaltungsmöglichkeiten Sie damit haben. > Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Was bedeutet Abriebgruppe?

Jetzt entdecken
Fliesen unterliegen einem natürlichen Verschleiß, auch Abrieb genannt. Welche Abriebgruppen bei Fliesen es gibt, erfahren Sie hier.  

Was sind kalibrierte Fliesen?

Mehr erfahren
Fliesen mit kalibrierten Kanten sind in, denn sie ermöglichen besonders schmale Fugen und damit das flächige Verlegebild, das viele Räume heute so modern und großzügig wirken lässt. Doch was bedeutet eigentlich kalibriert?

Begehbare Dusche.

Weiter zum Thema
Begehbare und insbesondere bodengleiche Duschen in natürlichen Farben liegen im Trend und verleihen dem Badezimmer eine moderne und extravagante Atmosphäre, die an den Stil luxuriöser Wellnesstempel erinnert.

Fußbodenheizung .

Mehr sehen
Vieles spricht ja für Fliesen als Bodenbelag: Sie sind schön, robust, hygienisch und meist leicht zu pflegen. Doch manchmal wünscht man sich etwas mehr Wärme unten herum.