Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Fliesen richtig durchbohren: So geht‘s

Beim Fliesenlegen steht man immer wieder vor der Aufgabe, Löcher in Fliesen zu bekommen - etwa um Armaturen oder Befestigungen anzubringen. Auch nachträglich muss man immer wieder einmal ein Loch in eine Fliese bohren, um etwas zu befestigen. Für viele Heimwerker stellt das oft ein großes Problem dar - darum erklären wir in diesem Beitrag, wie es richtig geht - und was Sie möglichst nicht tun sollten.

Grundregel

Die wichtigste Regel: Wann immer man das Durchbohren vermeiden kann, sollte man das auch tun. Löcher in Fugen zu bohren ist wesentlich einfacher und unproblematischer und für Befestigungen bei geschickter Positionierung meist auch möglich. Um das Durchbohren von Fliesen beim Verlegen kommt man natürlich nicht immer herum: Waschbecken wollen befestigt werden, Kabel müssen durch den Fliesenbelag nach außen geführt werden. Die zweite wichtige Regel, die Sie niemals vergessen sollten, lautet: Immer auf Wasser- und Stromleitungen hinter dem Fliesenbelag achten. Es gibt zwar ein paar allgemeine Regeln, wo solche Leitungen verlaufen - sicher wissen können Sie aber nie, ob diese Regeln auch eingehalten wurden. Verwenden Sie deshalb immer ein Messgerät, um einen eventuellen Leitungsverlauf schon vorher festzustellen.

Welcher Bohrer ist geeignet?

Wenn es darum geht, den richtigen Bohrer zum Fliesen durchbohren auszuwählen, herrscht bei vielen ebenfalls oft Ratlosigkeit. Hier kann man sich aber ganz einfach nach der sogenannten Ritzhärte richten. Die Ritzhärte von Materialien kann theoretisch von 1 bis 10 reichen, wobei 10 den härtest möglichen Wert darstellt. Die Ritzhärte eines Fliesenmodells lässt sich in den meisten Fällen leicht feststellen. Bis einschließlich Ritzhärte 3 können Sie Fliesen- und Glasbohrer verwenden, bei allen höheren Härtegraden müssen Sie unbedingt auf wassergekühlte Diamantbohrer wechseln. Feinsteinzeug, das mit Härtegraden von 8 besonders hart ist, lässt sich nur noch mit vollständig durchgehärteten Bohrern bearbeiten.

Das macht deutlich, warum man das Fliesen durchbohren immer vermeiden sollte. Für das weitere Durchbohren der dahinter liegenden Wand sollten Sie übrigens dann immer einen der Wand angemessenen Bohrer verwenden - in so gut wie allen Fällen wird das ein Steinbohrer sein.

Richtiges Bohren

Grundsätzlich wird beim Durchbohren von Fliesen immer ohne Schlageinrichtung gebohrt. Außerdem sollten Sie eine möglichst niedrige Drehzahl wählen, um das "Verglasen" der Fliese beim Durchbohren zu vermeiden. Vor dem Bohren wird das Bohrloch mit einem wasserlöslichen Stift markiert und leicht angekörnt. Einige empfehlen einen Hammer und eine Reißzwecke zum Ankörnen. Empfehlenswert ist auch, über die angekörnte Stelle zwei Schichten Malerkrepp oder raues, transparentes Klebeband zu legen, damit die Bohrerspitze auf der glatten Fliese nicht abrutschen kann. Das könnte die Fliese sonst beschädigen. Trotz geringer Drehzahl und langsamer Bohrleistung können besonders Fliesen- und Glasbohrer trotzdem heiß werden. Stellen Sie etwas Wasser bereit, um den Bohrer bei Bedarf zu kühlen. Üben Sie beim Bohren niemals Druck auf die Bohrmaschine aus - lassen Sie den Bohrer die Arbeit tun.
Wenn Sie noch weitere Fragen zum Durchbohren von Fliesen haben, wenden Sie sich einfach an unsere Experten. Die Profis von Fliesen-Kemmler stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite. > Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Fliesen ohne Beschädigungen entfernen.

Jetzt entdecken
Um einen alten Fliesenbelag wieder instand zu setzen, müssen Fliesen nicht unbedingt entfernt werden - eine Erneuerung funktioniert auch problemlos über ein Fliese-auf-Fliese-System.

Fliesen verlegen leicht gemacht.

Mehr sehen
Fliesen verlegen ist eine besondere Kunst. Trotzdem ist es auch für handwerklich begabte Heimwerker möglich, Fliesen korrekt und optisch ansprechend zu verlegen.

Fliesen reinigen.

Weiter zum Thema
Ob Feinsteinzeug, glasiert oder unglasiert: Fliesen sind nicht nur auffallend schön, sondern auch absolut pflegeleicht. Fast immer genügen wenige Handgriffe zur Reinigung.

Wandfliesen verlegen.

Mehr erfahren
Um Wandfliesen zu verlegen, beispielsweise in Küche oder Bad, müssen Sie kein Profi sein. Wir geben praktische Tipps zum Fliesen verlegen für Heimwerker.