Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Fliesenkleber

Der Fliesenkleber dient dazu, mittels Dünnbettverfahren keramische Platten auf ebenflächigem Untergrund zu befestigen. Zu den wesentlichen Bestandteilen gehören Zement, Gesteinskörnung sowie organische Zusätze. Verantwortlich für die Klebekraft ist der alkalische Aufschluss der Kaseinproteine.Nach dem Auftragen auf dem Untergrund wird der Kleber mit einem Zahnspachtel gekämmt, bevor die Fliese eingelegt wird. Je nach Untergrund und Anwendung kommen verschiedene Kleber-Typen zum Einsatz.

Anwendungsbereich

Fliesenkleber werden zum Kleben von keramischen Fliesen verwendet, zur Verlegung von Fliesen und Platten sowie als Universalkleber für Mörtel- und Betonteile. Bei keramischen Belägen werden Dispersionskleber verwendet. Diese sind auf Kunststoffbasis und werden ausschließlich im Innenbereich an Wänden verwendet. Glatte Untergründe wie Hartschaumplatten oder alte Fliesen sind bestens dafür geeignet.

Besonderheiten

Im Sanierungsfall können zusätzliche Schutzmaßnahmen erforderlich sein, da in manchen Fliesenklebern früher Asbest beigemischt wurde. Zement als Bestandteil kann zu Verätzungen der Haut oder Augen führen. Ökologisch betrachtet sollten Kleber mit geringer Kunststoffmodifikation bevorzugt werden.