Sprung in der Fliese

Selbst hochwertigste Fliesen werden durch äußere Gewalteinwirkung beschädigt. Ein fester Schlag oder ein auf die Fliesen fallender, harter Gegenstand können einen Sprung in der Fliese verursachen. Da beschädigte Fliesen durch eindringende Flüssigkeit zu Folgeschäden führen können, sind sie umgehend zu reparieren. Fliesen im Außenbereich werden aufgrund von gefrierendem Wasser im Sprung komplett zerstört. Je nach Größe des Sprungs ist es möglich, die Fliese zu reparieren oder sie im Ganzen zu tauschen. Eine Reparatur ohne Fliesentausch kann zum Beispiel mit Reparaturlack, Fliesenkleber , Spachtelmasse oder Epoxid-Harz erfolgen.Ist der Sprung in der Fliese für eine Reparatur zu groß oder bestehen hohe Anforderungen an die Optik des Bodenbelags, ist die Fliese im Ganzen zu tauschen. Hierfür muss zunächst das Fugenmaterial rund um die beschädigte Fliese entfernt werden. Es lassen sich hierfür ein Winkelschleifer oder eine Bohrmaschine mit Fräsaufsatz verwenden. Anschließend wird die Fliese mit Hammer und Meißel entfernt und die neue Fliese eingeklebt und verfugt.