Natursteinfliesen geflammt

Dieser Art der Verarbeitung wirkt auf die Oberflächen von Natursteinen ein. Bei dieser Methode wird eine mehrere hundert Grad heiße Flamme auf die Oberfläche gehalten. Durch die Hitze werden die oberflächlichen Mineralien des Steins zum Platzen gebracht. Dadurch entsteht eine relativ gleichmäßige, aufgeraute Struktur auf der Oberfläche. Das Besondere, trotz der veränderten Oberfläche bleiben Farbe und Struktur des Natursteins gut erhalten. Durch die nun raue und unebene Oberfläche werden die Fliesen rutschhemmend. Das ist ihr Vorteil gerade für den Außenbereich. Für eine geflammte Oberfläche eignen sich grundsätzlich alle Hartgesteine. Zum Teil bewirkt das Flammen eine Änderung der Farbe. Oft werden mehrere Bearbeitungsverfahren kombiniert. Zum Beispiel das Flammen mit Bürsten kombiniert.