Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Dichtstoff

Als Dichtstoff werden beim Verlegen von Fliesen dickflüssige Acrylate oder Silikone bezeichnet. Die Dichtstoffe werden nach der Verlegung in Dehnungs- oder Anschlussfugen eingebracht und bleiben nach dem Trocknen flexibel. Zum Verfugen werden die Kartuschen mit Silikon oder Acryl in eine Kartuschenspritze eingelegt. Eine aufgeschraubte Tülle, deren Spitze je nach Größe der Fuge zugeschnitten werden kann, dient zum optimalen Auffüllen. Die ausgespritze Fuge wird nach dem Auffüllen mit einem Seifenwasser abgezogen oder geglättet. Acrylate und Silikone sind in verschiedenen Farben erhältlich und können dadurch einfach dem Fugenmaterial angeglichen werden. Damit der Dichtstoff eine dauerhafte Verbindung mit dem Material eingehen kann, muss sie sauber, staubfrei und trocken sein. Die Vorbehandlung mit einem geeigneten Primer ist ratsam. Wird Silikon in die Fuge eingebracht muss berücksichtigt werden, dass die Fuge nach dem Trocknen nicht überstrichen werden kann. Wird ein Acrylat verwendet, sind die Fugen mit Farben und Lacken überstreichbar, da diese Dichtstoffe auf einer Wasserbasis hergestellt werden.