Weitere Kategorien

spinner

Filter

0
0
0
0
Art
Material

Fliesen

spinner
Art
Material
Weitere Produkte anzeigen

Feinsteinzeugfliesen in vielen Designs

Feinsteinzeug hat seinen Ursprung im 18. Jahrhundert. Zunächst fand es als Porzellangeschirr aus Meißen Verwendung. Seinen Siegeszug in Gestalt von Feinsteinzeugfliesen konnte der Belag in den letzten Jahrzehnten antreten. Der Grund hierfür lag in den verbesserten Herstellungsverfahren. Das machte sie durch günstige Preise massenkompatibel. Sie suchen Bodenfliesen oder auch Wandfliesen? Mit Feinsteinzeugfliesen fahren Sie immer gut. Erfahren Sie hier, warum.

Die Herstellung von Feinsteinzeug

Das Material besteht aus feinem Ton, Quarzen und anderen Bestandteilen, einschließlich der Farbpigmente für die Grundfarbe. Diese werden unter sehr hohem Druck gepresst und im Anschluss so heiß gebrannt wie keine herkömmliche Steingut- oder Steinzeugfliese. Bei hohen Temperaturen von bis zu 1.300 Grad Celsius wird das Material buchstäblich gesintert. So ergeben sich besondere Eigenschaften des Materials, denen Feinsteinzeug seine hohe Beliebtheit und vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten bei der Verlegung an Wand und Boden verdankt. 

Eigenschaften von Feinsteinzeug

Feinsteinzeugfliesen sind ausgesprochen hart und damit bei jeder mechanischen Belastung wie Druck oder Abrieb extrem widerstandsfähig. Das macht sie vor allem als Badfliesen und Küchenfliesen beliebt. Der Herstellungsprozess sowie das verwendete Material zeigen sich zudem für eine besonders geringe Porengröße verantwortlich. Dadurch hat Feinsteinzeug eine geringe Wasseraufnahme von weniger als 0,5 Prozent. Aufgrund diese guten Eigenschaft ist es frostsicher. Das macht es gerade auch für die Verlegung auf dem Boden im Außenbereich beliebt. Zudem sind sie sehr robust und pflegeleicht. Durch die vielen verschiedenen hochwertigen Optiken, die sie annehmen können, vereinen sie die Vorteile des Feinsteinzeugs mit der Schönheit von Natursteinoptik, Holzoptik und Betonoptik. Dies hat den weiteren Vorteil, dass diese besondere Optiken nun auch in Bereichen wie Dusche oder Terrasse verlegt werden können. Auch kann sie viele verschiedene Farben annehmen. Bei natürlichen Designs sind dies häufig Braun, Beige, Grau oder Nuancen dieser Farben.

Welche Arten von Feinsteinzeugfliesen gibt es?

Scrollen Sie durch unsere Angebotsseite, finden Sie dort Wand- und Bodenfliesen. Spezifiziert sind diese durch folgende Hinweise
•    glasiert oder unglasiert
•    Rutschfestigkeit von R9 bis R13
•    rektifiziert

Glasiertes und unglasiertes Feinsteinzeug

Es gibt auch das sogenannte glasierte Feinsteinzeug. Bei diesem wurde in einer weiteren Verarbeitungsphase eine zusätzliche Schicht (=Glasur) auf die keramische Oberfläche aufgebracht. Diese kann glänzend oder matt sein. Praktisch bedeutet dies, dass die Fliese je nach Glasur auch funktional definiert wird. Das heißt: Je nach Härtegrad ergeben sich dann unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten.

Bei diesen Bodenfliesen gibt es verschiedene Beanspruchungsklassen – vom privaten (häuslichen) Anwendungsbereich mit wenig (kratzender) Beanspruchung bis zu hoher Belastung etwa zur Verlegung als Boden in einer Shopping Mall. 

Unglasiertes Feinsteinzeug ist „unbehandelt“ und erscheint daher „natürlicher“, d.h. sie können durchaus Natursteinen ähneln. Sie verfügen daher qua Herstellung über eine Grundhärte und Festigkeit – eine Einteilung in Abriebklassen nimmt man hier nicht vor. Natürlich taugen beide Arten des Feinsteinzeugs auch als Wandfliesen.

Rutschfestigkeit von Fliesen – Haftreibwerte von R9 bis R13

Gerade bei der Verlegung in öffentlichen Bereichen spielt die Rutschfestigkeit von Bodenfliesen eine große Rolle. Geprüft wird diese mit Arbeitsschuhen auf ölverschmierten Bodenfliesen bei definierten Neigungswinkeln. So bietet R9 einen geringen Haftreibwert bei einer Steigung zwischen 6 und 10°. R10 einen normalen Haftreibwert bei einer Steigung von bis zu 19°. Diese sogenannte Rutschhemmung wird in unterschiedliche Kategorisierungen eingestuft von R9 (geringerer Haftreibwert) bis R13 (sehr großer Haftreibwert).

Die Buchstaben A, B und C beziehen sich auf die Rutschfestigkeit im Nass- bzw. Barfußbereich. Mit C werden Bodenfliesen kategorisiert, die sich etwa in Durchschreitebecken in Schwimmbädern befinden. B bezieht sich auf mittlere Anforderungen, etwa der Seitenbereich eines Bassins; Klasse A ist für weitestgehend trockene Böden im Barfußbereich gedacht.

Rektifizierte Fliesen?

Rektifizierte Fliesen aus Feinsteinzeug sind ideal, wenn Sie übermäßig sichtbare Fugenspalten vermeiden wollen. Im Zuge der Bearbeitung erhalten diese Fliesen einen exakten 90-Grad-Winkel der Kanten. Dadurch entsteht nach dem Verlegen ein sehr schmales Fugenbild.

Der hohe Härtegrad eröffnet die Möglichkeit, Feinsteinzeug ohne großen Aufwand exakt auf Maß zu schneiden (eben zu rektifizieren). Dadurch können Sie rektifizierte Fliesen mit einer Mindestfugengröße von 3 mm verlegen. Dem gegenüber stehen kalibrierte Feinsteinzeugfliesen. Der Herstellungsprozess gewährleistet gegenüber herkömmlichen Keramikfliesen eine hohe Maßgenauigkeit. Werden diese keramischen Fliesen nun noch zusätzlich nach Maßgenauigkeit sortiert, werden sie als "kalibriert" bezeichnet. 

Perfekt für Wohn- und Geschäftsräume

Feinsteinzeug, wie unsere Pistoia in matter Optik, gestattet grenzenlose Motive und Strukturen wie eine Natursteinfliese. Es gibt Feinsteinzeugfliesen auch mit polierten oder satinierten Oberflächen. Polierte Fliesen schaffen ein besonderes Ambiente durch ihre spiegelnde Oberfläche und seidenmatten Schimmer. Jedoch wird beim polieren die versinterte Porenschicht geöffnet, sodass poliertes Feinsteinzeug in der Regel mit einem Fleckschutz einzulassen ist. Poliertes Feinsteinzeug eignet sich sehr gut für Wohnflächen. Hier zum Beispiel unsere elegante Serie Marudo.

In Bereichen mit viel Publikumsverkehr, also zum Beispiel in Fluren, auf Treppen oder in öffentlichen Bereichen wie dem Ladengeschäft, sind daher nicht glasierte und nicht polierte Fliesen aus Feinsteinzeug zu empfehlen. Hierfür eignen sich beispielsweise unsere Fliese Covo. Aufgrund der verschiedenen Weiterverarbeitungsmöglichkeiten ergeben sich unterschiedliche Einsatzoptionen, was die hohe Verbreitung sicherlich ebenfalls begründet. Selbst bei den Maßen gibt es kaum noch Grenzen. 

 

Ein moderner Wand- und Bodenbelag

Fliesen aus Feinsteinzeug reichen von der Mosaikfliese (wie der Longare) über die Fliesen mit klassischen Maßen bis hin zur wandhohen, einteiligen Fliese – beispielsweise für bodenebene Duschen oder das gesamte Badezimmer. Selbst in der Garage sind sie perfekt, wie inzwischen auch für Fassaden und sogar als Küchenarbeitsflächen. Fliesen Kemmler hält daher nicht nur eine große Design- und Motiv-Auswahl an Feinsteinzeugfliesen für Sie bereit. Auch technische Eigenschaften wie die Glasur oder rektifizierte Feinsteinzeugfliesen können Sie gezielt auswählen.

Fliesen aus Feinsteinzeug sind langlebig und robust. Darüber hinaus sind sie - dank des natürlichen Herstellungsverfahrens - ohne schädliche Substanzen äußerst umweltfreundlich. Daher eignen sie sich hervorragend im Außenbereich als Terrassen- oder Balkonnfliesen. Werden die Feinsteinzugfliesen fachmännisch verlegt, sind sie eine universelle Lösung für den Innen- und Außenbereich. 

Die richtige Pflege für Feinsteinzeug

Damit Sie lange etwas von Ihren neuen Feinsteinzeugfliesen haben, ist die richtige und sorgfältige Pflege das A und O. Nach der Verlegung sollte ein Grundreiniger (z.B. Zement- und Fugrestentferner von Kemmler) verwendet werden, um so Rückstände des Fugenmaterials auf der Oberfläche zu entfernen. Zur regulären Reinigung eignet sich unser Fliesenreiniger. Mit ihm können Sie alle Verschmutzungen des täglichen Gebrauchs von Ihrem Feinsteinzeug entfernen. Das richtige Mittel finden Sie in unserer Rubrik rund um Reinigung, Schutz & Pflege für das keramische Material. Die spezielle Formel von Fliesenreinigern ermöglicht es Ihnen, auch hartnäckige, starke Verschmutzungen oder besonders ölige und fettige Verunreinigungen zu entfernen. Als Ergänzung für die Reinigung Ihrer Feinsteinzeugfliesen im Außen- und Innenbereich empfehlen wir Ihnen zudem spezielle Fugenreiniger und Fugenbürste. So erstrahlen Ihre neuen Fliesen in den vier Wänden oder im Außenbereich lang im feinen Glanz.

Die richtigen Feinsteinzeugfliesen für Sie

Schon wegen der herausragenden Vielfalt, gerade bei den technischen Vorteilen, ist eine kompetente Beratung umso wichtiger. So können billige Feinsteinzeugprodukte zum Beispiel aus Asien poliert und minderwertig imprägniert sein. Bei besonderem Lichteinfall zeigt sich dann eine schimmernde, unangenehme Fleckenbildung. Zudem sollten Feinsteinzeugfliesen bei Produkteigenschaften wie polierten, geschliffenen, glasierten oder nicht glasierten Fliesen zusätzlich nach individuellen Anforderungen ausgewählt werden.

Fliesen Kemmler ist hier Ihr zuverlässiger Ansprechpartner. Unser freundliches Beratungsteam besitzt eine hohe Fachkompetenz und hilft Ihnen bei der optimalen Fliesenauswahl weiter, egal ob online oder in einer unserer zahlreichen Niederlassungen mit einem Beratungstermin vor Ort. Die über viele Jahre reichende Expertise von Fliesen Kemmler unterstützt Sie zudem bei der richtigen Design- und Motivwahl, zu den zahlreichen Formaten. Dazu bietet Fliesen Kemmler eine umfassende digitale 3D-Vorabgestaltung. Natürlich ist das Kundenteam bestens mit aktuellen Trends und zeitlosen Designs vertraut. 

Bei Fliesen Kemmler wählen Sie nicht nur bequem über das Internet preiswerte Feinsteinzeugfliesen aus einem umfangreichen Sortiment aus. Zu unserem Angebotsservice gehört auch der beschriebene, umfassende Kundenservice. Ergänzend bieten wir Ihnen in unseren Geschäftsräumen eine große und regelmäßig wechselnde Fliesenausstellung, in der Sie unser hochwertiges Feinsteinzeug an Wand und Boden sowie im Außenbereich praxisnah erleben und wahrnehmen können.