Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Mit Leidenschaft geplant ...

... und akribisch vollendet

Nach 60 Jahren verließ Fliesen-Kemmler seinen Standort in Bad Cannstatt, um in Stuttgart-Wangen seine modernste Niederlassung zu eröffnen. Den Architekten und Bauprofis ist es gelungen, die verborgene Schönheit einer Industriearchitektur in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ...“ – so auch auf dem Gelände der einstigen Stahlgroßhandlung Kaiser & Zoller in Stuttgart-Wangen. Denn während oftmals alte Gemäuer neuen Gebäuden weichen müssen, entschied sich Bauherr Dr. Marc Kemmler ganz bewusst für eine Revitalisierung der verfallenden Bausubstanz Stuttgarts. „Unsere Familie ist in dieser Region stark verwurzelt und möchte hier gewachsene Strukturen stärken, ausbauen und vervollkommnen. Dabei inspiriert uns die Überzeugung, dass Vision auf Tradition aufbaut – was unser Projekt ganz einzigartig dokumentiert, indem zukunftsweisende Architektur quasi von altem Fundament getragen wird.“

Einen siebenstelligen Betrag und eine aufwändige Planungsphase hat sich das Familienunternehmen seinen neuen Vorzeigestandort kosten lassen. „Auf dieses Areal sind wir 2010 eher zufällig aufmerksam geworden“, erinnert sich Dr. Marc Kemmler, „doch nach ersten Recherchen, Gutachten und Rücksprachen mit unseren Architekten war bald klar: Dieses Gelände hat Potenzial!“ Allein die hervorragende logistische Anbindung direkt an der B10, einer vierspurigen Hauptverkehrsader mit einer Frequenz von rund 100 000 Fahrzeugen pro Tag, sprach dafür, hier eine Niederlassung anzusiedeln. Unter Federführung der renommierten Stuttgarter Architekten Schmutz & Partner nahmen Pläne und Skizzen Konturen an, ließ sich bereits erahnen, dass die lichtdurchflutete Halle architektonisch und in der Art der Präsentation neue Maßstäbe für eine Fliesenausstellung setzen wird. Hierfür wurde die beeindruckende Stahlskelett-Konstruktion der alten Lagerhalle komplett freigelegt.

Den Architekten war vor allem wichtig, das bestehende Gebäude mit neuem Leben zu füllen, ohne den industriellen Charakter der dreischiffigen Satteldach-Halle zu übertünchen. Neben der gewünschten Transparenz sollten Höhe, Tiefe und Weite des Raumes optisch erhalten bleiben und möglichst viel Tageslicht in die Halle gelangen. Insgesamt wurde mit den Architekten ein Materialkonzept aus Beton, Glas und Stahl entwickelt. SuperFliesenMarkt, Kemmler-Fachmarkt und Bereiche für Sonderpräsentationen laden nun vielversprechend ins Erdgeschoss ein. Der großzügige, luftige Mall-Charakter der neuen Fliesenausstellung bietet dort viel Raum für Kreativität ...

Lesen Sie den kompletten Artikel mit zahlreichen Bildern in unserem KM-Magazin No. 2!

> Hier kostenlos und unverbindlich bestellen

Schmutz & Partner Architekten
http://www.schmutz-partner.de
schmutz und partner architekten

"Wir wollten das bestehende Gebäude mit neuem Leben füllen, ohne den industriellen Charakter der dreischiffigen Satteldachhalle zu übertünchen."

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Fliesen-Neuheiten.

Mehr erfahren
Die Welt der Fliesen steht nie still und liefert beständig neue Impulse für die eigenen vier Wände. Immer wieder wird etwas Neues geschaffen, neue Kreationen und Stile erblicken das Licht der Welt.

Big Chic.

Weiter zum Thema
Fliesen in 60 x 60 Zentimeter – Tendenz steigend. Der Trend zum Großformat setzt sich fort und erreicht bei manchen Herstellern schwindelerregende Höhen. Inzwischen sind die Großformate längst üblich.

Fliesen in moderner Maueroptik.

Jetzt entdecken
Verblender aus Keramik und Naturstein werden mehr und mehr zum Trend, und das nicht ohne Grund: die Wandsteine sorgen für eine warme Atmosphäre in den eigenen vier Wänden, zaubern eine heimelige Stimmung und sind ein auffälliger Eyecatcher, entweder an der kompletten Wand oder auch partiell als Streifen. 

Shabby Charme in Öschingen.

Mehr sehen
Wenn Julia Eißler durch ihren Wohnort geht, kann es schon einmal passieren, dass sie auf ihre Fliesen angesprochen wird: „Das ganze Dorf weiß Bescheid, dass in unserem Haus eine Fliese liegt, die wie echtes Holz aussieht“, erzählt die Bauherrin mit Augenzwinkern.