Jetzt Beratungstermin vereinbaren!

Reinigungsmittel für Fliesen

Wie alle Oberflächen im Haushalt müssen auch Fliesen regelmäßig gereinigt werden. Schmutz und Fett sollen von den Fliesen gründlich entfernt werden, die Fugen dürfen dabei nicht angegriffen werden und am Ende soll ein streifenfreier Glanz zurückbleiben. Welche Reinigungsmittel sich für Fliesen eignen und worauf man bei der Reinigung immer achten sollte, haben wir hier für Sie kurz zusammengefasst.


Schäden durch falsche Reinigung

Häufige Probleme entstehen direkt nach dem Verlegen der Fliesen. Die sogenannte Bauschlussreinigung ist nach dem Verlegen äußerst wichtig - auch für die Haltbarkeit des Fliesenbelags. Von vielen Fliesenlegern wird sie aber oft nicht ordnungsgemäß oder wie vorgesehen durchgeführt. Kommt es hier zu Schäden oder Beeinträchtigungen, können Reklamationen immer schwierig sein. Das Gleiche gilt, wenn für die Reinigung von Fliesen ungeeignete Reinigungs- und Pflegemittel verwendet werden. Fliesen sind zwar im Allgemeinen sehr widerstandsfähig, und meist auch Fliesenfugen, die falschen Reinigungsmittel für Fliesen können aber dennoch Fliesenbeläge im Extremfall schwer und nachhaltig schädigen. Die wichtigsten Mittel, die man keinesfalls verwenden sollte, haben wir hier kurz aufgelistet:

  • stark saure, salzsäurebasierte Reiniger (reagiert mit metallischen Mineralien in Glasuren)
  • Reiniger-Mischungen aus verschiedenen Haushaltsreinigern (das kann auch gesundheitsschädliche Folgen haben!)
  • alle filmbildenden Reinigungsmittel (Seifen, Spülmittel, etc.)


Auf die Fliesenart und die Struktur der Fliesen sollte man beim Reinigen natürlich auch immer ein wenig Rücksicht nehmen - bei sehr stark oberflächenstrukturierten Fliesen wird ein eingesetztes Mikrofasertuch wahrscheinlich kaum ausreichend Reinigungswirkung zeigen.

Geeignete Reinigungsmittel für Fliesen

Grundsätzlich genügt es in den meisten Fällen, glasierte Fliesen mit etwas lauwarmem Wasser und bei Bedarf mit leicht abbaubaren, milden Wischzusätzen zu reinigen. Da auf der sehr dichten, glatten und sehr harten Oberfläche der Fliesen Schmutz und Flecken ohnehin kaum haften können, reicht das in fast allen Fällen aus. Mikrofasertücher leisten hier ebenfalls gute Dienste, in den meisten Fällen können damit auch Reinigungsmittel für Fliesen komplett gespart werden. Die häufig auftretenden Kalkflecken, wenn es im Haushalt hartes Wasser gibt, kann man ganz einfach mit etwas Essigessenz schonend und restlos entfernen. Der massive Einsatz der "chemischen Keule" ist hier weder zweckdienlich noch sinnvoll. Bei Feinsteinzeug sollte man dagegen einige weitere Dinge beachten: Vor allem bei nicht glasiertem und nicht poliertem Feinsteinzeug gilt, auf tensidhaltige Reiniger möglichst zu verzichten. Sie lagern sich in Schichten auf der (oft strukturierten) Oberfläche ab und binden in diesen Ablagerungen den Schmutz - was sie oft schon nach wenigen Jahren "schmutzig" und speckig wirken lässt. Dazu gilt für jede Fliesenreinigung: immer möglichst viel Wasser verwenden, keinesfalls zu wenig. Wasser ist immer noch das beste und wirksamste natürliche Reinigungsmittel für Fliesen und auch ein gutes Lösungsmittel.

Reinigungsmittel für Fliesen

Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, und das Reinigen möglichst effektiv und schonend durchführen wollen, liegen Sie mit unserem Sortiment an sorgfältig abgestimmten Reinigern in jedem Fall richtig. Es stehen Ihnen in unserem Spezialbereich eine breite Palette von wirksamen und gleichzeitig besonders fliesenschonenden Reinigungsmitteln in unterschiedlicher Form und in zahlreichen Gebindegrößen zur Verfügung. Eventuell können auch selbstreinigende Fliesen (etwa mit HT-Beschichtung) eine gute Möglichkeit für Sie sein. Denken Sie außerdem immer daran - je häufiger Sie Fliesen reinigen, desto länger bleiben Sie erhalten und optisch schön.

Gerne beraten wir Sie bei Fliesen-Kemmler zum Thema Reinigungsmittel für Fliesen in Ihrer Fliesenausstellung vor Ort. Hier können Sie einen Termin vereinbaren!

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Tipps für die Fliesenverlegung.

Mehr lesen
Träumen auch Sie von der Um- oder Neugestaltung von Räumen mit Fliesen, trauen es sich aber nicht zu, die Fliesen selbst zu verlegen? Dann lesen Sie die nachfolgenden Tipps.

Ebenerdige Duschen.

Weiter zum Thema
Eine ebenerdige Dusche verleiht jedem Badezimmer eine moderne Atmosphäre und großzügige Optik. Kreative Ideen für ebenerdige Duschen lassen sich dank der bodengleichen Grundstruktur einfach umsetzen und ermöglichen eine individuelle Gestaltung.

Die Vorteile vom raumhohen Verfliesen.

Jetzt entdecken
Das Badezimmer – der Ort in dem viel mit Wasser hantiert und gespritzt wird – hier sind Fliesen unvermeidlich. Doch vielleicht hat man sich schon einmal gefragt, wie hoch die Wände im Badezimmer oder auch im WC eigentlich gefliest werden müssen.

Kemmler Warm Floor.

Mehr erfahren
Vieles spricht ja für Fliesen als Bodenbelag: Sie sind schön, robust, hygienisch und meist leicht zu pflegen. Doch manchmal wünscht man sich etwas mehr Wärme unten herum - für die nackten Füße im Badezimmer etwa oder beim Spiel mit den Kindern auf dem Wohnzimmerboden.