loader
Schutt der Fliesen
Schutt der Fliesen eines Bodenbelags
Fliesen entfernen mit einem Stemmhammer
entfernte Bodenfliesen
Schutt der Fliesen eines Bodenbelags
Fliesen entfernen mit einem Stemmhammer
entfernte Bodenfliesen

Fliesen entfernen – mit dieser Schritt-für Schritt-Anleitung gelingt es ganz leicht

Die Fliese ist wohl eine der robustesten Bodenbeläge, die Sie in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus einbauen können. Aber auch Wandfliesen sind dekorativ und schützen die Bausubstanz vor Beeinträchtigungen. Ihre Geschichte reicht bis in die römische Antike zurück, Fliesen haben also Tradition. Wer sich an seinem jahrzehntealten Fliesenbelag sattgesehen hat oder eine Sanierung ansteht, muss die Fliesen entfernen. Gerade weil keramische und andere Fliesen so robust sind, gestaltet sich die Entfernung oft als kompliziertes Unterfangen. In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung erfahren Sie, wie Sie Fliesen entfernen können. Wir zeigen Ihnen aber auch, welche Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden müssen, und was es im Zusammenhang mit Fußbodenheizungen zu beachten gilt. Sollten Sie sich bei der Ausführung nicht sicher sein, so ist es ratsam, einen Experten zu Rate zu ziehen. 

Wer kann Fliesen entfernen?

Sie lieben Fliesen, haben aber selbst wenig handwerkliches Talent? Der Fliesenleger ist Ihr Handwerker der Wahl, wenn es um den Einbau oder das Entfernen von Fliesen geht. 
Egal, ob Sie selbst die Fliesen entfernen oder einen Handwerker damit beauftragen – einige Sicherheitsmaßnahmen müssen vor Beginn der Arbeiten beachtet werden. Weil das Fliesen Entfernen zu einer großen Staubentwicklung führt, sollten Sie selbst zunächst robuste Arbeitskleidung tragen. Für das eigentliche Entfernen sollten Sie auf Schutzhandschuhe nicht verzichten. Denn schließlich werden Sie je nach Fläche mehrere Stunden mit Hammer, Meißel und Schleifmaschine arbeiten. Besonders wichtig ist das Tragen einer Schutzbrille und Atemmaske während der Arbeiten, um gesundheitliche Probleme durch den entstehenden Bau- und Schleifstaub zu vermeiden.

Sie haben eine Fußbodenheizung unter den Fliesen? Dann sollten Sie beim Fliesen entfernen besonders vorsichtig zu Werk gehen. Hier ist es nötig, den Meißel möglichst flach anzusetzen und auf den Einsatz des Bohrhammers zu verzichten. Auch, wenn die Handarbeit mehr Zeit kostet kann die traditionelle Technik mit Hammer und Flachmeißel teure Schäden an der Fußbodenheizung verhindern.

Fliesen entfernen mit einem Stemmhammer
Schutt der Fliesen

Fliesen entfernen mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung

Nachfolgend erklären wir Ihnen Schritt-für-Schritt wie man Fliesen leicht entfernen kann. Seien Sie bitte stets sehr vorsichtig, um sich selbst und auch den Untergrund nicht zu verletzen.

1.    Umgebung abkleben: 

Beim Fliesen entfernen entsteht unweigerlich eine Menge Baustaub. Deswegen ist es wichtig, vor Beginn der Arbeiten die Umgebung durch Abdeckplanen und Klebeband zu schützen. Das Zimmer, in dem die Fliesen entfernt werden sollen, muss leergeräumt werden. Es bietet sich außerdem an, die Türen zu den angrenzenden Räumen zu schließen oder die Türen abzukleben. Auch Steckdosen und Schalter müssen durch Abkleben vor dem Staub geschützt werden. 

2.    Erste Fliese lösen:

Bevor Sie einfach an irgendeiner Stelle damit beginnen, die Fliesen zu entfernen, lohnt es sich, die Ohren einzusetzen. Klopfen Sie mit dem Griff des Schraubendrehers vorsichtig auf die Fliesenmitte, um eine hohle Stelle unter der Fliese zu identifizieren. Hier können Sie am einfachsten beginnen und die Fliese von der Fuge her mit dem Stemmhammer entfernen. Dazu wird er im 45°-Winkel an der Fuge angesetzt, dann wird mit der Entfernung zur Mitte der Fliese hin begonnen. 

3.    Fliesen entfernen im korrekten Winkel:

Damit Sie nur die Fliesen entfernen und keine Schäden an der Bausubstanz verursachen, ist es wichtig, auf einen korrekten 45°-Winkel zu achten. Bei einem flacheren Winkel zersplittert die Fliese und macht das Fliesen entfernen noch aufwendiger. Ist der Winkel allerdings zu steil, kann es beim Entfernen zu Schäden am Untergrund kommen. Gerade, wenn eine Fußbodenheizung im Untergrund liegt, sollte solch eine Beschädigung unbedingt vermieden werden. 

4.    Untergrund fliesenbereit machen

Sie haben alle alten Fliesen entfernen können? Dann muss der Untergrund für den neuen Boden- oder Wandbelag bereit gemacht werden. Wurden die Fliesen mit Fliesenkleber angebracht befinden sich aller Wahrscheinlichkeit nach noch Rückstände am Untergrund. Mit einem Topfschleifer lassen sich diese Rückstände schnell und einfach entfernen. Falls die Fliesen direkt in das Mörtelbett verlegt wurden, müssen Sie mit einem Spachtelputz für einen ausgeglichenen Untergrund sorgen und diesen vor den weiteren Arbeiten gut durchtrocknen lassen. 

Einzelne Fliesen entfernen und austauschen

Bei lokal begrenzten Beschädigungen an einzelnen Fliesen muss nicht gleich der gesamte Belag ausgetauscht werden. Gebrochene Fliesen entfernen ist nicht schwer, hier muss die auszutauschende Fliese zunächst vorsichtig freigelegt werden. Dazu wird das Fugenmaterial zunächst vorsichtig z. B. mit einem Fräsaufsatz entfernt. Die betreffende Fliese wird dann sorgfältig abgelöst. Dies sollte von der Mitte der Fliese nach außen zu ihren Rändern geschehen, damit die angrenzenden Fliesen nicht beschädigt werden. Hammer und Meißel, aber auch ein Fräsaufsatz eignen sich für diese Arbeit am besten. Die Fliesenbruchstücke und letzten Fliesenkleberreste werden im nächsten Schritt sorgfältig z. B. mit einem Topfschleifer entfernt. Dann kann eine neue Fliese als Ersatz eingeklebt werden. 

Schutt der Fliesen eines Bodenbelags
entfernte Bodenfliesen

Typische Fehler beim Fliesen entfernen vermeiden

Einfach mit dem Meißel drauflos zu klopfen ist wohl der schlimmste Fehler, den Sie beim Fliesen entfernen machen können. Achten Sie auf die Vorbereitungen zum Schutz der Umgebung und beginnen Sie an einer Fliese mit darunterliegendem Hohlraum, um sich die Arbeit zu erleichtern. Gerade, wenn Sie eine Fußbodenheizung haben, müssen Sie bei jedem Schlag auf einen flachen Winkel achten, um teure Schäden zu vermeiden. Es ist in diesem Fall vor Arbeitsbeginn ratsam, sich über die Höhe des Estrichs zu informieren oder einen Fachmann zu Rate zu ziehen. 

Fazit und Material-Checkliste

Fliesenbeläge entfernen ist nicht kompliziert, aber es erfordert eine sorgfältige Vorbereitung und handwerkliches Fingerspitzengefühl, um Schäden am Untergrund zu vermeiden. Informieren Sie sich zuvor über die Estrichhöhe, falls eine Fußbodenheizung eingebaut ist und nehmen Sie sich viel Zeit, um ein Gefühl für den notwendigen 45°-Winkel zu bekommen, dann kann kaum etwas schiefgehen. Sollten Sie sich jedoch nicht sicher sein, oder Bedenken haben, so sollten Sie sich an einen Fachmann wenden. 

Folgende Materialien benötigen Sie zum Fliesen entfernen: 

-    Klebeband und Abdeckfolie
-    Atemmaske gegen Baustaub
-    Schutzbrille gegen absplitternde Fliesenteile
-    Schraubenzieher, Meißel
-    Eimer für Schutt
-    Fäustel, Bohrhammer oder Stemmhammer mit Flachmeißelaufsatz
-    optional: Industriestaubsauger, um kleinere Fliesenteile oder Kleberreste schnell zu entfernen
-    Topfschleifmaschine zum Entfernen alter Fliesenkleberreste

 

Benötigen Sie noch das passende Material, um Fliesen zu entfernen? Dann schauen Sie doch in unserem Online-Shop oder in einer unserer Niederlassungen vor Ort vorbei. Auch haben wir  noch weitere Expertentipps für Sie, zum Beispiel wie Sie Ihre Fliesen wieder verlegen können.  

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

was bei der fliesenverlegung zu beachten ist

Tipps zur Fliesenverlegung.

Fliesen verlegen ist eine besondere Kunst. Trotzdem ist es auch für handwerklich begabte Heimwerker möglich.

Fliesenfugen herauslösen

So funktioniert es

Fliesenfugen herauslösen 3

Fliesenfugen herauslösen.

Wir von Fliesen-Kemmler zeigen Ihnen, wie Sie Fliesenfugen nachhaltig entfernen können.
Fußbodenheizung verlegen

Fußbodenheizung und Wandbeheizung.

Wand- oder Fußbodenheizung? Fliesen Kemmler hilft bei der Entscheidung. Weiterlesen...